Nr. 307 grüner Tee Lady Grey

Nr. 307 grüner Tee Lady Grey

ab 6,60 €

(1000 g = 66,00 €)
inkl. MwSt., zzgl. Versand

Beschreibung

Geschmackvollem Grüntee aus Yunnan werden Orangenschalenstücke Hinzugemischt und der Tee mit einem Hauch natürlichem Bergamottöl Aromatisiert. Eine leichte, zarte Variante zum deftigen Earl Grey Black Tea.

Zubereitung:

1 leicht geh. T//Tasse, 9g/l, sehr heißes aber nicht mehr kochendes Wasser

Ziehzeit:

3 bis 4 Minuten, Tee bittert kaum

Zusätze:

Zucker

Fachjournalistische Beurteilung:

Die Bergamotte ist eine Zitrusfrucht, die der Familie der Rautengewächse angehört. Sie ist eine der ältesten Citrusarten und zeichnet sich durch die stark aromatischen Öle in den Blättern, der dicken Schale und in der leicht bitteren Frucht aus. Die Pflanze wird ca. 4 m hoch, hat unregelmäßige Äste und ihre Blätter sind dunkelgrün, länglich und glatt. Sie blüht im Frühjahr, ihre Früchte werden aber erst spät im November bis März geerntet. Die runde Frucht hat ein Gewicht von 100 bis 200 Gramm und mehr und ist bei der Ernte zitronengelb. Ihr starker Duft macht die Frucht zu einem wichtigen Bestandteil der Parfüm- und Lebensmittelindustrie. Als Spezialitäten gelten auch Bergamotte-Säfte, Liköre und Marmeladen, die im Geschmack sauer und leicht bitter sind. Für die Parfümindustrie ist die Bergamotte unverzichtbar. Das aus ihr gewonnene Öl gehört zu den Ausgangsstoffen vieler bekannter Parfüms und gibt insbesondere dem Kölnisch-Wasser seinen typischen Geruch. Eine etwas ausgefallenere Art der Verwendung findet die Bergamotte im Voodoo-Zauber, wo geglaubt wird, dass ihr Öl gegen das Böse und gefahren schützt. Die Herkunft der Bergamotte ist unklar. Es wird vermutet, dass sie entweder eine Kreuzung aus Zitrone und Pomeranze ist oder aus einer natürlichen Kreuzung anderer Elternteile hervorgegangen ist. Aber auch über die Herkunft des Namens gibt es zwei Theorien: Die eine besagt, dass Bergamotte vom türkischen "beg armudy "(bergamodi), Herrenbirne oder Prinzenbirne abgeleitet wurde, die andere ist, dass die Bergamotte nach der italienischen Stadt Bergamo in der Lombardei benannt wurde, wo die Zitrusfrucht schon seit Urzeiten als beliebt in der Volksmedizin gilt. Ursprünglich stammt die Frucht aus den Tropenregionen Asiens und den Kanarischen Inseln; heute wird sie auch in Italien, Marokko, an der Elfenbeinküste und in Asien angebaut.